Ich bin 31.

13. Juli 2007 at 00:07:34 (Allgemein)

Alt, sagen hier viele, weil sie bedeutend jünger sind.
Gestehe ich ihnen voll und ganz zu. Mit knapp 12 war jemand in meinem jetzigen Alter auch jenseits von Gut und Böse.

Frauen in meinem Alter haben ein großes Problem: nämlich selbiges.

Morgens wird nach dem Aufstehen panisch und höchst genau jeder Quadratmillimeter des Gesichts untersucht, ob sich der Zahn der Zeit wieder in ein paar zusätzliche Hautzellen gefressen hat. Wenn ja, ist der Tag im Arsch.

Ich gestehe, ich bin auch etwas eitel, was das angeht. Ich schaue schon sehr genau, dass ich abends mein Gesicht gut eincreme (einfache Feuchtigkeitscreme vom dm-Markt reicht, muss nichts Teures sein…) und die Augen besonders dick bedenke. Es zahlt sich aus. Zudem kommt, dass ich keine Kinder habe, bzw die, die ich die Woche über habe, abends mit einem gedanklichen Arschtritt aus dem Haus befördern kann, nicht rauche und nicht großartig trinke, das macht schon was aus.

Jedenfalls scheine ich wohl doch noch etwas jünger als 31 auszusehen, was mir persönlich und meiner Eitelkeit natürlich gut bekommt.
Schon einiges ist mir passiert, das mir den Tag rettete und mich teils wirklich freute.

Beispiel:

Es klingelt an der Tür MEINES HAUSES. Davor ein etwa 26jähriger Kerl mit typischen Umfrageassesoires. Ich wollte ihn schon wegschicken, da blickt er mich freundlich-sanft an und fragt:
„Hi. Sind deine Eltern da?“

Ähm. Meine Eltern…ich schaue ihn an wie ein Bus, bis mir dämmert, dass er mich wohl für SO jung hält!

Ich: „Neeee….sind sie nicht.“
Er: „Oh…Mist…bist du denn schon achtzehn?“
Ich: „Och…jo, grad so.“
Er (erleichtert): „Ah, prima, dann kann ich die Umfrage mit DIR auch machen! Wie alt biste denn?“
Ich: „Nuja, bisi über achtzehn.“
Er: „Neunzehn?“
Ich: „Och…rechne mal noch so zwölf Jahre drauf, dann stimmt es schon…“

Er, der sich gerade logger-floggisch auf unsere Treppe gesetzt hatte, sprang auf, wie von der Tarantel gestochen:
„WAAAAAAAAS???? Waaah, neee, oder??? Boah, das ist mir jetzt peinlich!!!“

Ich habe ihm JEDE Frage in mehrfacher Ausfertigung beantwortet…

Dann gabs letztens so einen netten Zwischenfall:

Ich steh vor UNSEREM HAUS in UNSEREM GARTEN und gieße die Blumen.
Gut, ich hatte meine Haare lose zu so zwei Koten hochgedreht und stand da in Trainingshose und Top, aber fühlte mich dennoch als vollwertige Frau.

Da kam ein älteres Ehepaar vorbei und blieb stehen.
Ich war doch leicht irritiert, weil sie mich beide anblickten und blickte meinerseits nun IHNEN beherzt entgegen. Sie lächelten beide und der ältere Herr sagte:
„Das ist aber lieb, dass du deinen Eltern hilfst!“

…………..???????????

Ich lächelte erst hilflos und überlegte fieberhaft, was ich entgegnen sollte, entschloss mich dann nur zu einem höflichen Nicken. Die beiden gingen ihres Weges und ich rief meine Mutter an, um mit ihr zusammen herzlich zu lachen.^^

Somit lasst euch erzählen, was mir DIESMAL widerfahren ist, liebe Forengemeinde…^^
Ich lache immer noch…vorsichtig natürlich, denn auch Lachfalten sind Falten…( ), nee Scherz.

Also:
Mein Partner ist Banker. Und Banker zeichnen sich dadurch aus, dass sie jeden Tag mindestens EIN frisches Hemd anziehen. Ich bin nun aber nicht die wirklich bügelnde Ehefrau und habe meinem Partner diesen Zahn schon früh gezogen, so dass er sie in die Wäscherei bringt, wo sie für einen Appel und ein Ei gewaschen UND gebügelt werden. Juhu. Weiterhin sei gesagt, dass mein Partner zehn Jahre älter als ich ist, was man ihm aber, finde ich, nicht unbedingt ansieht.

Nunja, meist bringt ER die Hemden morgens vor der Arbeit hin und holt sie ein paar Tage später bei Feierabend wieder ab, es liegt auf dem Weg. Doch manchmal schafft er es nicht, dann bittet er mich und ich entspreche der Bitte natürlich, bin ich ja heilfroh, dass ich diesen Mist nicht zu Hause machen muss, allerdings ist das recht selten, dass ich einspringen muss.

Tja und so kam es, dass ich mal wieder Hemden hinbrachte und abholte. Das war vor ein paar Tagen. Dann kam jetzt wieder eine Ladung hin und mein Partner holte sie dann wieder ab. Er kam schnaufend zur Türe rein, ich war nicht sicher, ob er total wütend war, oder ob das was anderes war, was sich in seinem Gesicht spiegelte. Er setzte sich auf die Couch, starrte mich an und schwieg erstmal. Ich sah ihn etwas erstaunt an und wartete auf die Eröffnung.

Er: „Das glaubst du nicht, wenn ich es dir erzähle…“
Ich: „Was ist denn bitte passiert? O.o“
Er: „Ich war eben in der Wäscherei…und da fragt mich die Besitzerin doch wirklich und wahrhaftig, ob ich ODER MEINE TOCHTER die Hemden abholen würde!!!!!!!!“

Nach einer Ganzkörperstarre und anschließendem halbstündigen Lachkrampf meinerseits erklärte er mir, dass die Dame wirklich gedacht habe, ich sei die TOCHTER von ihm und es sei ihr ja sooo furchtbar peinlich.

Nunja, ich bin heute hingegangen, hab ihr gescheit was in die Kaffeekasse gesteckt und ihr gesagt, dass ich sie ganz dolle lieb habe.

Ja, so lässt sich das Alter durchaus aushalten.
Ich hab mit dem Alter keine Probleme…solange ich zehn Jahre jünger aussehe als ich bin.

Gute Nacht.

Werbeanzeigen

Permalink Schreibe einen Kommentar