Auweh, meine Ohren rattern und quietschen

30. Januar 2008 at 01:01:26 (Allgemein)

Überlastung pur.

Was eine Woche…echt heftig. Ich bin fast froh, dass wieder Unterricht ist, das Wochenende war so bretthart, dass ich wirklich nur noch betete, es möge vorbei sein. Auf der einen Seite ist es wirklich schön für eine selbständige Musikerin, gebraucht zu werden und Buchungen zu haben, bzw Arbeit. Musiker, die nur rumsitzen, weisen meist auch Qualitätsmangel auf. Von daher ist man wirklich froh und dankbar, wenn die Umwelt einen für gut hält. Auf der anderen Seite arbeitet man sich wirklich manchmal tot.

Und am Samstag bekam ich ja nun auch einen wirklichen Beweis für die Qualität meiner Arbeit. Wie einige ja schon lesen konnten, hat mein Schüler wirklich einen ersten Preis bei dem Klavierwettbewerb gewonnen. In seiner Altersklasse waren 23 Konkurrenten, was enorm viel ist und der kleine Mann hat sich durchgesetzt. Ich bin unglaublich stolz auf ihn…und auch ein wenig auf mich, weil ich ihn ja vorbereitet habe. Der Wettbewerb ist wirklich hochrangig und bekannt, ich selbst war als Kind auch mehrfach Gewinnerin und ich weiß, wie hart das da manchmal ist und wieviel Tränen flossen ab und an…jetzt bin ich einfach nur happy deswegen und fast am Dauergrinsen. =)

Dafür, dass momentan so viel los ist, leidet aber mein Haushalt immens. Hier siehts zum Teil aus, als habe es ein zweites Hiroshima gegeben…und abends, wenn alles rum ist, habe ich nun auch nicht mehr die Lust, hier wild aufzuräumen. So stapelt es sich momentan munter, aber glücklicherweise stoße ich momentan auf Verständnis, weil mein Partner ja sieht, dass ich kaum da bin.^^

Was soll er auch machen?^^ Mich anbinden und schrubben lassen (auch wenn das einigen von euch jetzt vielleicht in euren unglaublich schmutzigen Fantasien vileleicht gefällt)? Den dreckigen Tellern sagen, sie sollen gefälligst selbst in die Spülmaschine hüpfen (wobei ich dann sowieso Zweifel hätte, dass sie das feinmotorisch ohne Splitter hinkriegen)? Naja, bevor wir ersticken, werde ich mich schon erbarmen…also…so in ein paar…Monaten…

Moah, Aufräumen ist einfach SO ätzend. Ich hasse es. Ich bin immer froh, wenn ich ne Ausrede habe. Klar, ich mach es, damit es nicht total unordentlich aussieht, aber ich hasse es. Bei Spühlmaschine und Waschmaschine bekomme ich Rückenschmerzen, bei Staubwischen Asthma. Ebenso bei Staubsaugen. Betten abziehen darf ich nicht, da hat sich meine Mutter mal ne Sehne gerissen, seitdem habe ich Bettenmachverbot, damit meinen Musikerhänden nicht dasselbe passiert. Ich muss sagen, das fand ich schon immer richtig gut…^^ und meine Mutter hat das meinem Partner damals natürlich auch gleich gesagt, dass ich das nicht soll. *ggg*…ist wirklich das einzige, was er im Haushalt anstandslos macht. Hätte meine Mutter nicht auch sagen können, ich sterbe beim Spülen, verende beim Staubsaugen und gehe beim Treppen putzen ein??? Nee, hatse natürlich nicht. Mist.^^

Naja, jetzt geh ich erstmal ins Bett…und vielleicht habe ich morgen ja ein wenig Motivation zum Aufräumen.


NÄÄÄH, HATSE NET!!!!

Schweinehund…halts Maul.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Sollte ich jemals wieder das Wort JA in den Mund nehmen, schlagt mich bitte

26. Januar 2008 at 00:01:29 (Allgemein)

Hast du gerade JA gesagt?

ICH HABS GESCHRIEBEN, NICHT GESAGT!!!!!!!

Oups…naja…schade um jeden Schlag, der daneben geht… =)

Ich sage einfach zu oft JA…viel zu oft…

HA!!

MOAH, EY!!! JETZT HAU DOCH MAL AB!!!!!!

…..also. Ich hab ja eh schon echt viel zu tun. Schon mein normaler Grundsatz an Arbeit ist genug. Ich arbeite zwar morgens nicht, aber dafür den Rest des Tages, zT bis spät abends. Und ein freies Wochenende, also komplett frei, ist seltenst. Aber so wie das kommende….so ist es kaum.

Morgen sieht es so aus:

  • 8.00h Aufstehen
  • 9.30h Losfahren zur Akademie, wo der Wettbewerb ist (ich schrieb drüber)
  • 10.00h Treffen mit Philipp, ihn beruhigen, mit ihm in einen Einspielraum gehen, einspielen…letztes „Briefing“^^
  • 11.00h Wettbewerb für Philipp
  • 11.30h Losrasen, um den Rest zu kopieren für Chor
  • 12.45h dort aufhören und zum Pianogeschäft flitzen, wo ich mit der ganzen Familie eines neuen Schülers um
  • 13.00h ein Klavier aussuche.
  • 14.00h hoffentlich draußen und schnell nach Hause fahren, was essen.
  • 15.00h Unterrichten einer Schülerin
  • 15.30h Probe mit meinem Gesangspartner für einen Auftritt im März
  • 16.30h Abfahrt zur Kirche, wo ich mit einem meiner Chöre auftreten muss, Einsingen, nochmal proben
  • 18.00h Gottesdienst (ein Ehrenmitglied feiert eiserne Hochzeit)
  • danach: geselliges Beisammensein, wo ich noch ein Orchester begleiten muss, dass zur Feier des Abends spielt und denen plötzlich der Organist fehlt. Toll.

Am Sonntag bin ich den gesamten Morgen wieder beim Wettbewerb, da ein Chorkind von mir in der Sparte Gesang teilnimmt (das will ich hören) und danach noch einige interessante Beiträge kommen. Dann muss ich nachmittags eine Schülerin unterrichten, die in der Woche nicht konnte und abends treffen wir uns mit meinen Freunden. Den einen davon habe ich jetzt seit September nicht gesehen…er hatte sich total zurück gezogen und will uns nun sagen, warum…achja…und Wählen müsste ich ja auch noch. Damit die Drecksvisage endlich aus Hessen verschwindet…ich hoffe nur, dass meine Mitbürger da mitziehen…. ;_;

Und wenn das Wochenende rum ist, habe ich nicht etwa URLAUB…NEIN…dann geht die ganze vermaledeite Woche wieder los, wo eh total viel zu tun ist!! ;_; Ich sags ja…irgendwann ist die Insel fällig…

Gute Nacht…

Permalink Schreibe einen Kommentar

Heute ist wieder so ein Tag…

23. Januar 2008 at 12:01:57 (Allgemein)

…ein Tag, an dem ich am liebsten wieder ins Bett gehen würde…

…ein Tag, an dem meine Blödheit so groß ist, dass ich mich frage, wie ich lebensfähig bin…^^“

…ein Tag, der von vorneherein schon zum Scheitern verurteilt ist…-.-

Ich stellte gestern Abend den Wecker meines Handys. Hm…Akku eigentlich schon komplett leer, kein bisi Balken mehr…ach, egal. Wird schon halten. Dann ging ich ins Schlafzimmer…das Fenster war offen und der Rolladen halb oben…es war zum Festfrieren kalt!!! Neeee. So KANN ich nicht arbei….ähm, schlafen!! Also zum Fenster, Rolladen bis auf eine kleine Ritze zumachen, hinlegen, in die Kissen einkuscheln, einschlafen.

Heute Morgen wurde ich dann kurz wach, als mein Partner sich früüüh morgens nach München aufmachte. Der Zug ging irgendwie um sechs oder so…also musste er früh aus dem Haus…ich sagte im Halbschlaf wahrscheinlich irgendwas mit „schüsssssssssss……..“ und pennte wieder ein. Nach einer Weile wachte ich wieder auf…immer noch dunkel im Zimmer…ok, wieder einschlafen…nach einer Weile wieder aufgewacht…IMMER noch dunkel…. ….coooool…also wieder einschlafen. Nach einer Weile Rumgewälze wurde es mir dann schon seltsam. Hm… mal aufs Handy gucken…Handy war natürlich….? Riiiichtiiiiiich…. [] AUS!

Der Akku hatte es natürlich NICHT gepackt bis heute Morgen.

Ich schmiss mich also im Bett rum und schaute auf den Radiowecker in der Ecke: 10:07h!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! NA SUPER!!! Und ich wälzte mich von einer Seite auf die andere und wartete, dass es hell würde!! Aber wie soll es das, wenn MAN SELBST in der Nacht den Rollo total verrammelt????

Ganz prima, Dana.

Aus diesem Grund ist mein ganzer Tagesablauf heute total gestört. Ich wollte heute kopieren gehen, was ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen hätte, das wollte ich noch VOR meinen Unterrichtsstunden machen…keine Chance. Der Tag heute ist so, dass ich am liebsten komplett alles absagen würde und mich einfach in mein Bett verkriechen…einfach nichts sehen und hören…solche Tage sind einfach nur noch dafür da. Ich nenne diese Tage Inseltage. Denn man wünscht sich einfach nur WEIT WEIT FORT…

*träum………..*

Permalink Schreibe einen Kommentar

Sport ist Mord

22. Januar 2008 at 01:01:25 (Allgemein)

Ich versuche mal zu erläutern, wie ich auf diese sehr gewagte und noch nie dagewesene These gekommen bin:

Nachdem ich es heute beim Training etwas übertrieben habe – keine Ahnung wieso, ich wollte einfach überall möglichst schnell, schwergewichtheberisch oder sonstwas sein – hört es sich in mir ungefähr so an:

[Mitwirkende: Manfred (Bizeps-Beuger), Louise (Bauchmuskelfaser), Cécilia (Rückenmuskel), Diether (Trizeps), Carlos (rechter Lungenflügel)]

„mooooooooooaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhaaaaaaauuuuuuuu uuu…. ;_;“
„Watt is’n los, Manfred??“
„ey….die hat’n Rad ab!!! Ich durfte mich heute VIER Sätze lang zu 20 Wiederholungen beugen, beugen, beugen!! Herbert, mein Streckerkollege hat natürlich zu schaffen gehabt, den Mist dann wieder zu strecken!! Und was ist dann noch tolles?? Die lacht sich schlapp!!! Weißte, wie schwer es ist, so viele Kilos zu halten, wenn der Muskelwirt sich kaputtlacht?????“

„ick hab ja gleich jesaacht, dass det ne völlisch beknackte Sache is!!! Watt solldet auch bringen! Warum hatse sich denn so beömmelt?“
„Da war so’n Typi, mitte fünfzig, der auf der Nachbarbank bei den Gewichten saß, sich ein riesen Teil schnappte und dann süffisant lächelnd ihr zeigte, wie ein „Profi“ das macht….Herbert war total gefrustet, weil er nur vier Kilo packt mit den ganzen Wiederholungen und der sicher 8kg geschnappt hat…“
„Un watt war da so zum Lachn??“

„Der Typ stemmte also munter vor sich hin, total siegessicher, da ertönte von hinten ein SCHREI eines Trainers, der ihn zusammen schiss, weil man ERSTENS in BEIDE Hände ne Hantel nehmen soll und nicht einseitig, damit das Kreuz entlastet wird und zweitens net so schwer!!! Der Typ ging dann mit nem Tomatenkopf wech…und Dana lachte sich innerlich so schlapp, dass Herbert und ich völlig übersäuerten und die Übung nemmer schafften!!….Aber du siehst auch net gerade super aus, Louise?“
„Ey, ick will da jarnüsch drüber quasseln!! Die hat echt eenen anner Klatsche, wa!!! Hattse sisch verzählt!! Hat statt drei Sätzen/20 Wiederholungen VIER Sätze jemacht!! Ick kreisch ausm letzten Loch, saach ick dir!! Hätt die sich irjendwo hinjelegt, ick hätte se nemmer hochjekriegt!! Meene Fasern sind reif fürde Klappse!“

„Da kann ich auch mitreden!“
„Was ist dir passiert, Diether?“
„Ach…die Nuss hat wieder mal nicht drauf geachtet, ob die Gewichte richtig stecken! Sie hat sich an den Trizepstrainer gestellt (für N00bs: ich bin der Muskel der hinten an eurem Oberarm dran ist und den ihr vor allem braucht, wenn ihr was runterzieht oder drückt) und zog mit einem Ruck den Zug runter (man muss eine Stange, die an einem Zugseil hängt [wo die Gewichte dann dran hängen und über einen Flaschenzug gezogen werden] von der Mitte des Körpers nach unten unter den Bauch ziehen), aber da waren sechzig Kilo drauf!!!!!!!! Sie trainiert momentan mit 10, manchmal 15 kg, mich hats fast zerrissen!!! Wann lernt die das endlich!!“

„Isch bin auch särr ge…wie saggt man…geschmerzt….“
„Was ist denn mit dir los, Cécilia?? Du siehst ja aus!!“
„Sie ‚at…sie…sie ‚at misch ‚eute zum ersten Mal wirklisch benütz…un dann glaisch so beaucoup…so viell….sie ‚at nisch gewüsst, dass sie misch muss benütz…und machte die Maschin‘ nisch bis’er…un ‚eute ‚at sie gegückt…und geseht, dass sie machen müss mein Maschin….und dann glaisch complète….isch bin völlisch zerzaust un verwüschelt!! Unglaublisch, incroyable!! Und alles tüt weh!!“
„Sie iste einfacke heute etwassessu weit gegannge…!!*keuch, rassel*

„Ach du meene Jüte, watt hatse denn mit DIR anjestellt, Carlos??“
„Sie wollte gerne sein totale snelle aufe die Fahrrade…und ise in die Aufwärmphase sónn davongeflitzte…und am Slusse bei die Fitnessseit nochmal…soy total überlastet, meine kleine Bläschen, sie schreie…*rassel*“
„Ick hab ne Idee! Wir erklären der Dame mal den Krieg!! Wir jeben ihr de Schmerzen eenfach weiter!! Sollse ma sehn, wie det wehtut!!!!!“

Tja…und das machten sie dann…und ich LEIDE…tausend Qualen…
Ich hoffe, ich berappele mich bis morgen…damit ich am Mittwoch wieder ordentlich loslegen ka…

EY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
EY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
EY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
EY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
EY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

…in vernünftiger Form trainieren kann.

Aua….

Permalink Schreibe einen Kommentar

Murphy

20. Januar 2008 at 20:01:47 (Allgemein)

Man soll es einfach nicht beschreien. Murphy’s Gesetze schlagen sofort zu.

Da ging’s mir gestern noch klasse, heute schon nicht mehr.
Kopfschmerzen seit heute Morgen und mein Magen+Darm hassen mich. Und das schon seit Tagen…die letzten Tage gings, aber heute ist es wieder schlimm. NARF!!!

Ich hatte doch mal davon geschrieben, dass ich ein Kissen auf den Kopf bekam…mit 150km/h ungefähr…und meine Halswirbel sich verabschiedeten. Tja, leider merke ich das heute noch oft…und heute war wieder mal so ein Tag, wo der Hals quietschte und nichts mehr ging…man fühlt sich da wirklich wie ein altes, rostiges Gartentor… Und egal, was ich tat…der Schmerz ging nicht weg!!! Ich hatte schon eine halbe Apotheke vertilgt und immer noch dieses latente Stechen, das mal mehr, mal weniger von mir Besitz ergriff.

Hätte ich nun die Muße gehabt, mich einfach ins Bett zu verziehen, wäre das ja noch ok gewesen…aber NEIN…heute war das „Generalproben-Konzert“ meines Wettbewerb-Schülers. Der Wettbewerb ist nächste Woche und heute war ein Vorkonzert, dass er schonmal vor Publikum sein Programm absolviert. Ich musste also zu der Halle fahren, die LEute begrüßen, einen aufgeregten kleinen Jungen beruhigen, mit ihm nochmal alles durchgehen und dann den Vormittag durchstehen.

Er meisterte seine Sache SUPER…ganz toll wirklich. Ich bin stolz auf ihn. Er hat durchaus Chancen auf einen der ersten drei Plätze.

Aber mein Kopf war hinterher kurz vorm Platzen. Dann kam ich nach Hause und nahm erstmal wirklich eine Medi-Batterie…einer Schülerin, die ich noch unterrichten wollte, sagte ich dann doch ab, weil es einfach nicht besser wurde. Und dann musste ich nachmittags noch zu dem Onkel meines Partners mit ins Krankenhaus. Der hat ein schlimmes Jahr hinter sich, mit allen möglichen Sorten Krebs und so weiter…ich hatte ihn ein halbes Jahr nicht mehr gesehen, weil mein Partner immer alleine hingefahren ist. Ich dachte, er wolle mich halt in der Zeit seiner Schwäche nicht sehen (er war immer ein sehr starker Mann gewesen), aber da irrte ich. Mein Partner hatte mich außen vorgelassen. Diesmal bestand der Onkel aber auf meinem Besuch und ich ging mit.

Ich bin SO erschrocken…er war immer ein sehr vitaler, „kräftiger“ Mann, zwar nicht groß, aber doch gut beleibt, rundes Gesicht, immer lachend…was ich da sah, war nicht mal die Hälfte von ihm……………….mein Partner meinte hinterher, er sähe schon wieder dreimal so gut aus, wie anfangs…deshalb hätte ich auch nie mit sollen…da war ich ihm dann doch dankbar, zehrte es doch sehr an meiner Gemütsruhe. Dazu kamen dann Magenschmerzen und Durchfall…wegen der Medikamente? Keine Ahnung…aber DOPPELNARF.

…und als wäre das noch nicht genug, vermisse ich momentan etwas in meinem Leben schrecklich….

Da hilft nur noch ins Bett zu gehen…

Gute Nacht…

Permalink Schreibe einen Kommentar

Next page »