Meine Güte, bin ich heute nass geworden

27. Februar 2008 at 02:02:08 (Allgemein)

Die ******-Schweine unter euch sollen das deppe Grinsen lassen, ich wurde NASS GEREGNET!!! Und zwar mehrere Male. Menschen mit Locken können mir vielleicht nachfühlen, wie ich mich heute Abend beim Bürsten meiner Haare angestellt hab!!!!

Nachdem ich heute einen anstrengenden Arbeitstag hinter mich gebracht hatte, bekam ich von meiner Mutter einen Anruf:
„Liebes, Papa kann uns heute nicht mit zu Chor nehmen (meine Eltern holen mich immer ab, weils auf dem Weg liegt…JA, sie singen unter meiner Fuchtel in einigen Chören mit…und es KLAPPT… ), er ist krank…du musst mich abholen.“

Schöner Mist. Nicht, weil ich meine Mutter hasse oder so (ich habe sie seeeehr lieb!)…nein, weil das Keyboard noch mit sollte!! Ich hatte ja am Montag dieses Gerät gebraucht bei der Trauerfeier (die Orgel stand so, dass ich nicht hätte singen können und mein Keyboard ist sehr gut und hat einen tollen Orgelsound) und nun stand es noch bei mir herum und musste mit zu Chor. Wäre mein Dad gekommen, hätten wir das Ding (riesig, schwer [30 kg], Koffer) einfach in seinen Passat-Kombi geladen, aber das ging ja nun nicht. Also musste ich mir überlegen, wie ich das Riesenteil in mein Autochen lade und meine Mutter noch dazu!

Als ich die Türe öffnete: strömender Regen. SUPER. -.-
Auch das noch. Aber dann hatte ich wenigstens einen Geistesblitz: Ich würde den A6 nehmen, der momentan bei uns in der Hof-Einfahrt steht! Der ist ja riesig groß, da würde das Keyboard UND meine Mum reinpassen!! Ich schleifte also alleine alles zum Auto, im strömenden Regen, fluchte und schimpfte, machte meine Klamotten nass…und hatte endlich mit letzter Kraft alles drin verstaut. Ich setzte mich ans Lenkrad, freute mich schon auf ne Fahrt… (die Woche waren wir damit schon oft gefahren…fährt sich schon gut, auch wenns, wie ich schon sagte, ein Rentner-Auto ist…^^“)…

KNIRSCH….

hä??
nochmal….

KNIIIIIIIIIIIIIIIRSCH

omg…was war denn das??? Ein letztes Mal…hm…

KNIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIRSCH

Okokokokok….da war was im Argen…
Es war ein Automatik…aber der Schalter stand auf P…und ich drückte die Bremse…alles ok…aber es ging nicht!!! Ich schimpfte wie ein Rohrspatz, weil ich nicht wusste, was jetzt tun. Ich war nun eh schon spät. Aber genau da kam mein Partner mit dem C5 heim! JUHU!!! Im strömenden Regen luden wir schnell alles um und ich holte triefend meine Mum ab, die sich natürlich gleich beschwerte, wo ich denn bliebe! Jaja…Mütter. -.-

Und nun hab ich ne heiße Stirn.
Ich bin ein Weichei.

Naja, was solls…ab ins Bett, Dana!

———————————————————————————-

Fundgrube:

Titel: PWNED!!!!!!!

Viele von euch werden das erste Vid vielleicht kennen, ich bekam es vorhin von DDP und habe mich TOTGELACHT.

Der US-Talkmaster Jimmy Kimmel und seine Freundin, Sarah Silverman, hatten einen kleinen „öffentlichen Disput“…allerdings auf witziger Schiene…^^
ER verarschte grundsätzlich IMMER in seinen Shows Matt Damon. Warum auch immer…. Seine Freundin spielte ihm nun einen SEHR derben Streich :

Sarah Silverman für Jimmy Kimmel (oder gegen?^^)

Lange Zeit kursierte dieses Video um die Welt.

Doch das ließ P….Kimmel nicht auf sich sitzen!! Und er legte nach…ohja…und WIE!!!!

Kimmels „harte Antwort“…

Genießt es!!
Und schaut vor allem beim zweiten Vid gut hin.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Sodala. Hach, was für ein Tag!!

26. Februar 2008 at 01:02:15 (Allgemein)

Zuerstmal möchte ich all den lieben Bloglesern danken, die (sogar in der Diskussion schriftlich festgehalten!) an mich gedacht haben. =) Allen voran natürlich DDP, er war der erste hier^^ Und die Gedanken waren nicht umsonst!

Allerdings: beginnen wir mal vorne.

Es begann nämlich alles andere als gut.
Ich ging zu spät ins Bett und wachte zu früh auf. Meine Stimme klang wie ein Ofenrohr, als ich versuchte zu sprechen. Hatte mich wahrscheinlich etwas übernommen, als ich die letzten Tage übte. SUPER. -.- Naja, warmer Tee, Honig…ein leichtes Frühstück… Mein Partner war total gestresst und übernervös, weil er das ja alles organisiert hatte und nun Angst hatte, dass nicht alles so funktionierte wie geplant…und ich war einfach nur steif vor Angst. Es ist wirklich so, dass ich locker vor einer riesigen Menschenmasse singe…aber vor den ganzen Verwandten und Bekannten…

Wir waren also beide DENKBAR schlecht drauf. Ich verbrachte sehr viel Zeit auf dem Klo und wäre da am liebsten eingeschlossen geblieben, aber ging ja nicht. Aufgrund der Sitzungen war ich dann viel zu spät dran und bekam schon Ärger vom Erdgeschoss aus, wo mein Partner wartete. Dann rannte ich nochmal in mein Büro, um den Rechner auszumachen und stieß an mein halbvolles Wasserglas, was sich dann komplett auf Tastatur, Maus, Handy und Mousepad entleerte. Es ist unglaublich, wieviel Wasser in einem HALBvollen Glas ist!!!!!

Ich fluchte laut und nicht jugendfrei und bekam von unten natürlich NOCH genervtere Laute ab…jo, ein nicht wirklich spannungsfreier Vormittag. Dann fuhren wir los, im Audi A6, den der Onkel uns hinterlassen hatte..und der sich wie ein Rentnerauto fährt. -.- naja, egal.

Als wir in Wiesbaden am Südfriedhof ankamen, musste ich schon wieder aufs Klo und rannte los…danach bin ich in die Kapelle auf die Empore gegangen und sang mich warm. Rüde unterbrochen unten von einem Friedhofswärter, der mir so unfreundlich wie er konnte (und da ging einiges!) mitteilte, dass ich jetzt aufhören müsse, weil schon die Trauernden der Beerdigung VOR unserer in die Halle wollten. Ich hatte von der Bestatterin aber gesagt bekommen, dass die Angehörigen erst dann Einlass haben, wenn der Bestatter das vorsieht und ich mich ruhig erstmal warmsingen könne. Das sagte ich dem Typen dann auch, worauf er noch patziger wurde. Ich brüllte nach unten, dass er das gefälligst mit der Bestatterin klären solle (so gewann ich noch ein paar wertvolle Minuten). Er kam zwar nicht zurück, aber ich beschloss dann, mal aufzuhören, damit die Leute rein konnten.

Der Witz: KEINER WOLLTE REIN. Die warteten alle draußen, ich setzte mich da auf eine Bank und sah ihnen zu…erst, als der Sarg kam, gingen sie zusammen mit dem Pfarrer hinein. Ich hätte den Wärter umbringen können. Das war so einer des Typs: „Ich bin ein ganz kleines Licht, blase mich aber bis zum Leuchtturm auf!!“ Bäh, sowas kann ich nicht ab.

Ich wurde sowieso immer nervöser. Irgendwie ging meine Stimme nicht richtig da in der Halle. Ich hatte kaum Luft, die Stimme sprach nicht so an wie sonst…warum nur??? Ich ging nochmal aufs Klo…Gewohnheiten zu pflegen, reguliert die Aufregung, dachte ich mir…als ich durch die leicht nieselige Luft ging (das Klo war außen…nein, KEINE Herztüre…), merkte ich, wie meine Lungen sich vollsogen. Hm. Anscheinend war es drinnen sehr trocken. Meine Lippen waren es auch…als ich wieder rein kam, die Beerdigung drin rum war, durfte ich wieder hinein zum Weiterüben. Und tatsächlich…die Luft war SO trocken, dass es mir echt die Spucke von der Zunge holte!! Ich war fertig mit den Nerven, wusste nicht, was ich noch machen sollte…es klang nicht schön. Ich war kurz vorm Heulen, aber sagte mir dann: ach was solls…egal, du machst es für Tante und Onkel…einfach so gut machen wie möglich!

Und dann hatte ich, als die Gedenkfeier begann, DIE IDEE. Es klingt zwar bisi depp, aber ich machte folgendes:
Ich setzte die Wasserflasche (für jeden Sänger ein MUSS) am Mund an und atmete in sie hinein! Immer so, dass auch Luft nebendran hineinkommen konnte…so holte ich mir wohl genug Feuchtigkeit für die Stimmbänder…denn ich sang danach wirklich gut. Ich war so aufgeregt, dass mir die Knie schlotterten, weil ich ja so furchtbare Angst hatte, dass diese Trockenheit mir alles kaputt macht…aber das Wasser hatte wirklich vorher alles „bereinigt“!

Nach der Trauerfeier wurde ich bestürmt, weil es allen so gut gefallen hatte und meine Schwiegermutter, die selbst jahrelang im Theaterchor gesungen hatte, war wirklich begeistert…

So hat sich also das Anmichdenken sehr gelohnt…danke nochmal =)

Und nun gehe ich heute endlich wieder ohne Magendrücken in diese Richtung ins Bett…Schöööööööööön….

=)

————————————————————————————

Fundgrube:

Titel: GUTELAUNEMACHER

Das, was ich euch hier anbiete, ist das SCHLIMMSTE, BESCHEUERTSTE Lied, das ich JEMALS, wirklich JEMALS gehört hab! Es ist SO bescheuert, dass es schon wieder so ist, dass man grinsen muss. Ich höre es, wenn meine Laune so schlecht ist, dass ich befürchte, kaum mehr raus zu kommen.^^“

Schlimmer gehts nicht…^^

KLICK

(Der Upload ist ok, kein Scherz oder so. Könnt ihr ruhig downloaden…wenn ihr die Nerven dazu habt… ….es KANN Verletzungen hervorrufen und es KANN sein, dass man sich danach irgendwo aufhängt… )

Permalink Schreibe einen Kommentar

25.02.08

25. Februar 2008 at 00:02:52 (Allgemein)

Zeddie ‎(22:38):dana?
Dana ‎(22:38):Zeddie?
Zeddie ‎(22:38):weißt du was so toll daran ist, dass ich dich jetzt in icq habe?
Dana ‎(22:41):na, was?^^
Zeddie ‎(22:41):Naja, ich kann dich nun direkt damit nerven, dass du einen Blog Beitrag schreiben sollst, weil ich einen lesen möchte.
Wo wir auch schon beim Thema sind, Dana, schreib einen Blog Eintrag!

Dana ‎(22:42): XD
ja, ich schreibe heute einen^^
Zeddie ‎(22:42):*_*
Dana ‎(22:42):*gg*

So schreib ich also heute einen Blogeintrag.
Die Frage ist nur, ob er ihm gefallen wird…^^

Warum?

WEIL ICH EIN NERVLICHES WRACK BIN!!!!! >.<

Morgen ist die Trauerfeier von Onkel und Tante…und ich habe einen schwerwiegenden Fehler gemacht. Nein, eigentlich mehrere.

Fehler 1:
Schwiegermutter: „Hör mal….brauchen wir denn wirklich einen Organisten, wenn wir eine Musikerin in der Familie haben?“
Ich: „Naja…also…ähm…“
Schwiegermutter: *Dackelblick + moralisch-unter-Druck-setz-Blick + Daskannstdujawohlnichtabschlagen-Blick!!!!*
Ich: „gnnnnnnnnnnnnh………………OK!!!!“

Fehler 2:
Als die Tante gestorben war, sagte der Onkel:
„Du singst doch so schön…die Tante mochte den „MESSIAH“ von Händel so gern…und daraus die Sopran-Arie „I know that my Redeemer liveth“ (Ich weiß, dass mein Erlöser lebet)….würdest du das….wäre das…also……..?“

Wie kann ich einem Todkranken so einen Wunsch abschlagen…

Ich sagte also auch DA „JA OK!!!“……unter Drogen hätte ich keine blödere Antwort geben können…. >.< und nun liegen meine Nerven absolut blank. Ich sing vor 300-1000 Leuten, kein Problem. Aber vor der ganzen Verwandtschaft??????????????? PANIK!!!! HYSTERIE!!!!! Da sind so viele Theater- und Konzertgänger dabei, die wirklich was von Musik verstehen…die schon zT in London, Paris oder sonstwo in der Oper waren… *gulp*…. ;_;

ICH WILLLLLLLLLLLLLL NICHT!!!!!!!

Aber da muss ich jetzt durch.

Das Schlimmste ist, dass ich mich selbst begleiten muss. Das bedeutet, Händel auf der Orgel spielen UND singen. Und das ist ne Arie und kein Song am Lagerfeuer!!! Ich hab Angst… >.<
Ich will mich weder versingen, noch verspielen, das soll einfach schön werden…und ich hab Angst, dass mich die Trauer dann irgendwie übermannt und ich noch heulen muss oder sowas… >.<„““““““““

Ach manno….

…wenn ihr morgen gegen 12h mal nen Moment habt…denkt an mich…

…danke…

———————————————————————————

Fundgrube:

Titel: LOL

Permalink Schreibe einen Kommentar

Ich bin wirklich mondsüchtig

23. Februar 2008 at 02:02:40 (Allgemein)

Tja, gestern Nacht hat es sich wieder gefestigt: ich bin wirklich mondsüchtig.

Sobald Vollmond ist, was ich gestern nicht WUSSTE, aber MERKTE (-.-), spinne ich nachts rum. Ich werde nicht müde, bin hibbelig, das Herz schlägt doller als sonst…nachts wälze ich mich im Bett, kann nicht wirklich schlafen, träume völligen Mist…rede im Schlaf^^ Ich HASSE das. Warum kann der Mond mich nicht einfach in Ruhe lassen??

Der Mond und ich, wir stehen schon seit laaangem auf Kriegsfuß miteinander.
Ich kann ihn nicht leiden.
Ich denke immer sofort an jaulende Werwölfe und Vampire im Schatten der Bäume, die dann geischernd ins silbrige Licht treten…buah! >.<

Einmal hat es mich im Auto fast zerlegt.
Ich fuhr zu meinem einen Chor…und dabei muss ich durch Waldgebiet fahren…eine zweispurige Schnellstraße, einfach durch den Wald. Alleine die Panik, da liegen zu bleiben mit dem Wagen, lässt mich da durchheizen. Aber dieses eine Mal stand der Vollmond wie eine RIESIGE Scheibe einfach direkt über der Landstraße!! Direkt vor mir! Ich weiß nicht, ob ihr das schon mal gesehen habt, wenn der Mond gerade aufgeht, ist er GANZ NAH. Wie zum Anfassen. Und das hat mich irgendwie SO aufgeregt und so gebannt (aber nicht positiv!), dass ich auf die Gegenfahrbahn gefahren bin, weil ich nicht aufpasste. Irgendwann brachte mich gleißendes Licht wieder zur Besinnung und eine ziemlich laute Hupe…gerade noch rechtzeitig. Das war knapp.

Blöder Mond. (JA, MODs, DA IST NOCH EIN -N- DRIN!!!)

Der stellt mit meiner ganzen Familie solche Sachen an.

Ich weiß noch, als ich noch zu Hause gewohnt und auch geschlafen habe, ich war so…16 oder so, kam meine kleine Schwester (sie war damals dann so acht rum) in mein Zimmer…mitten in der Nacht. Schaute mich an und sagte:
„Ich soll für die Mama ein Buch holen…“
Sprachs und räumte meinen kompletten Bücherschrank aus. Als ungefähr 60 Bücher auf dem Boden lagen/sich stapelten, war ich soweit wach, dass ich ihr Einhalt gebot. Sie starrte mich an und sagte:
„Aber ich muss doch…sonst kann der Samson (das ist der von der Sesamstraße) doch da nicht weiter kommen…“
Ich fragte NICHT, wobei er nicht weiter kam, ich drehte sie sanft bei den Schultern und schob sie wieder ins Bett. Am nächsten Morgen konnte sie sich an nichts erinnern und meinte nur:
„KLAR, räume ich deinen Bücherschrank auf! Bin ich bekloppt?“
Ihr dann weißzumachen, dass SIE ihn ausgeräumt hatte, war nicht so leicht…

Auch mein Bruder ist anfällig. Er schläft dann auch schlecht. Als er klein war, ging er bei Vollmond regelmäßig runter ins Wohnzimmer, schaltete den Fernseher an und saß dann schlafend vor der Flimmerkiste.^^ Wie oft hat einer der Familie dann die Geräusche gehört, war dementsprechend aufgeregt (da ist jemand im Haus!!), mein Vater ging mit geballter Faust gucken und fand ihn dann immer da sitzend…^^

Blöder Mond, ich bleibe dabei.

Und ich bin dann auch immer so daneben, dass ich NOCH schneller Angst kriege^^…heute Morgen saß ich alleine in meinem Büro, es war keiner im Haus. Meine Zimmertüre war offen. Plötzlich schnappt unten die Haustüre auf, ein Windstoß heult herein und die Türe öffnet sich langsam schleifend… Leute, ich bin schier ausgerastet. Mein Herz ist fast zersprungen, als ich nach unten ging und schaute, was da los war. Dann fiel mir ein, dass ich gestern Abend ja Jugendband hatte! Da stelle ich die Türe immer auf „Schnappen“, so dass alle reinkommen können, indem sie die Türe einfach aufdrücken. So muss nicht alle paar Sekunden jemand klingeln. Und ich hatte vergessen, diesen Mechanismus dann rückgängig zu machen!! Gut, wir schließen nachts die Tür ganz ab, aber da fiel es wohl nicht auf…mei, ich hatte so einen Schreck sitzen…^^

Alles doof.

Neumond > all

Mal schaun, wie ich jetzt gleich schlafe. Ist ja nicht viel anders heute…. -.-

Fundgrube:

Titel: MOND….ODER SO…. (Eben passend zum Thema heute)

Einer von Jonnys Beiträgen bei den selbstgemachten Fotos:

Wobei mir als Mondsüchtiger sein heutiges Bild eindeutig besser gefällt ():

Klickt dann auf das „Klick“…

Permalink Schreibe einen Kommentar

DANA, LASS DEINE KÜCHE NICHT DREI TAGE LANG UNAUFGERÄUMT!!!!

22. Februar 2008 at 01:02:42 (Allgemein)

Ich sollte mir eine neue Regel aufstellen, die da lautet:

DANA, LASS DEINE KÜCHE NICHT DREI TAGE LANG UNAUFGERÄUMT!!!!

-.-

Ich hasse Küche aufräumen. Am liebsten koche ich, mache alles fuuuurchtbar dreckig und mach dann die Türe HINTER mir zu^^

Leider habe ich keine „Minna“, die sich dann selbstaufgebend in diese Hölle begibt und alles sauber macht. Mist. Also bin ich vorgestern mit verzerrtem Gesicht in die Küche und stellte was dazu…gestern dann mit halb geschlossenen, zusammengekniffenen Augen…und heute hab ich quasi die Rollos unten gelassen. Aba dat is ja auch kein Weech, ne.

Also habe ich heute, als ich mir was kochte, auch gleichzeitig die Küche aufgeräumt. Alleine dieses Geklirre, wenn das Geschirr aneinander dotzt, wenn man es stapelt oder in die Spülmaschine einräumt!! Ich bin einfach nicht zur Hausfrau geboren, mir ist das SO zuwider…Essensreste abkratzen, die Spülmaschine riecht immer etwas muffig…und dann solche Sachen, wie ein halbnasser Spüllappen!!! Sowas kann ich nur mit spitzen Fingern weg tun. Ja, Dana, dann wringt man so ein Ding aus, nachdem man es AUSGESPÜLT hat und hängt es zum Trocknen hin…dann müffelt das auch nicht so. Jahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa…. -.-„“““““““““““““““““““

Ich bin nur froh, dass meine Mutter nicht dauernd unangemeldet vor der Türe steht. Sie ist die Reinlichkeit in Person. Es war früher wirklich so, dass das Haus blitzen musste, wenn Besuch kam. Unangemeldeter Besuch, den ich mit heimbringen wollte, war also nicht. Das hat mich als Kind schwer belastet. Ich schwor mir damals, dass mein Haus für alle offen stehen würde. Und so ist es auch. Zwar sind meine Freunde inzwischen selbst sehr beschäftigt, dass sie wenig Zeit finden, aber sie kennen sich bei mir zu Hause super aus. Zum Teil besser als ich^^…und so wollte ich das immer. Es ist bei mir nicht geleckt sauber, aber jeder ist willkommen. Gut, nicht jeder…^^“…aber meine besten Freunde halt. Bei meiner Mutter musste immer alles gleich weggeräumt werden, die Küche gleich wieder sauber, das Spielzeug gleich wieder in den Schrank, gemalt werden musste im Keller…ich liebe es, im GANZEN Haus kreativ zu sein. =) Egal, wo. Da, wo es mir passt. Und notfalls muss der Partner oder jemand der Freunde über Farben drübersteigen^^…

Nur von denen war keiner da, um meinem Aufräumproblem auf den Leib zu rücken…da musste ich alleine durch. Ein Freund von mir, er ist Opernsänger, löst das Spülproblem ganz einfach: er isst NUR Fertiggerichte. Aluschale in den Ofen, anmachen, warten, essen, Verpackung wegschmeißen. Jo. Mal abgesehen vom Gesundheitsfaktor, hat er da natürlich eine ideale Antiverschmutzlösung gefunden.

Aber ich schaffte es schließlich. Nachdem ich das Geschirr weggeräumt, die Pfannen gespült, die Anrichte und die Spüle gewischt, mit einer alten Packung Schinken eine nette Unterhaltung geführt und ein paar schon grünlich deformierte Orangen weggeschmissen hatte, gönnte ich mir dann mit zufriedenem Herzen mein Mittagessen…

…ein Fertiggericht. =)

(Nee, Scherz^^…es gab Putensteak…und die Pfanne…ja, ähm…die steht da noch… )

——————————————————–

Fundgrube:

Thema: ENTHÜLLUNG!!!!

Habt ihr gewusst, dass unser lieber DDP Profifotograf von sehr, sehr alten Menschen ist????????

Nur für keine Weicheier mit standfestem Magen^^

Permalink Schreibe einen Kommentar

Next page »