Von Geburtstagen, vereistem Mozzarella und guten Freunden

06. August 2008 at 00:08:16 (Allgemein)

Wenn der Artikel abgeschickt wird, wird es schon der 6.8. sein….

Vor zwei Tagen also, am 4.8., hatte ich Geburtstag, deshalb habe ich hier ne Weile nicht geschrieben.

Ich habe das Haus ordentlich hergerichtet. Man kennt das ja. Die Eltern haben Geburtstag, man schafft wie wild, damit sie eine schöne Feier haben, der Mann hat Geburtstag, man steht den ganzen Tag in der Küche…MAN SELBST hat Geburtstag…und da dreht es sich plötzlich von der Logik her um und man ist AUCH dran! Ganz toll.

Naja, mein Mann hat momentan hart zu tun. Er muss jede Woche für vier bis fünf Tage nach Stuttgart, was von uns zwei Stunden entfernt ist, und ist dann natürlich dementsprechend fertig. Aber eingekauft hatte er, was mir sehr geholfen hatte. Also…half ja nichts…seufzend putzte ich das Haus, richtete alles her und unterrichtete dann meine Klavierschüler bis abends. Dann hatte ich noch eine Stunde, bis die Gäste kamen…nun aber schnell.

Ich stülpte mich in eine Schürze, räumte in der Küche alles Überflüssige weg und begann Salat zu schnippeln, während mein Dad und mein Bruder draußen Tische und Bänke aufstellten und unsere schöne Lichterkette aufhingen. Mein Mann hatte einige Bällchen Mozzarella gekauft, den ich mit Tomaten als Capresesalat anbieten wollte. Als ich den Käse aus dem Kühlschrank holen wollte, wurde ich unwillentlich Opfer eines Tests: Wie kühl muss ein Kühlschrank gehalten sein, dass Mozzarella gefriert? Tja…unserer war wohl kühl genug. Ich starrte die knüppelharten Ballen entgeistert an. Die hätte ich nicht mal mit ins Flugzeug nehmen können, sie hätten sicher als Waffe gegolten!!

Knurrend schmiss ich sie ins Spühlbecken und goss warmes Wasser drauf. Ansonsten liefen die Vorbereitungen aber ziemlich glatt und das Fest war wunderbar. Alle meine guten Freunde waren gekommen, hatten sich Zeit genommen, obwohl sie am nächsten Tag wieder arbeiten mussten. Sie haben sich bei ihren Geschenken mit Herz und Geist etwas überlegt. Das schätze ich wesentlich mehr, als irgendwas Teures. Ich liebe es, wenn ich während des Jahres mal was fallen lasse, bzgl eines Wunsches und dann kriege ich es zum Geburtstag, weil der Freund/die Freundin/mein Mann es sich gemerkt haben. Da könnte ich dann in Tränen aufgelöst da sitzen.

zB hat mich eine gute Freundin genau um zwölf angerufen, obwohl ich die ganze Zeit mit ihr in Skype schrieb…eine andere Freundin hatte mir in einem meiner Foren einen wunderschönen Geburtstagsthread gemacht, den sie einen Moderator verschieben ließ, weil sie zu der Zeit im Bett war…ein anderer Freund stand um Mitternacht extra nochmal auf, totmüde…obwohl er immer gegen halb elf spätestens schläft…und die Leute auf meiner Party waren ähnlich. Ich bin ihnen wichtig und sie mir. Das ist so schön, dass ich immer wieder laut jauchzen könnte! Freundschaft ist so was wichtiges…und sowas schönes!!

Auch meine Schüler waren sehr aufmerksam gewesen gestern. Sie hatten mir zT auch Kuchen gebacken, Geschenke mitgebracht…einer meiner kleinen Begabten kam an, lächelte und meinte: guck, mein Geschenk…führte mich zum Sessel, ließ mich Platz nehmen…und dann spielte er das GANZE Stück, das ich ihm aufgegeben hatte, obwohl er nur die Hälfte als Ferienaufgaben aufbekommen habe. Er hatte es als Geburtstagsgeschenk für mich komplett geübt. SO süß!!!

Insgesamt bin ich total dankbar über „meine Leute“. Ich habe so viele Menschen in meinem Leben, die mir was bedeuten und denen ich was bedeute…das ist einfach nur wunderbar. Ich gönne eine wirklich gute Freundschaft jedem im Leben. Es ist SO bereichernd!

So…eigentlich wollte ich noch von heute berichten…aber mein Kopf fällt auf die Tischplatte. Ich habe wohl immer noch Restalkohol. 😉

Bis morgen! =)

Permalink Kommentar verfassen