Geschenke, die das Herz wärmen

19. Dezember 2008 at 03:12:31 (Allgemein)

Oh Leute, momentan habe ich sowas von keine Zeit…

Es tut mir total leid, dass ihr so auf neue Blogeinträge warten müsst, aber es geht nicht anders.
Auch heute wird es nochmal ein kurzer werden, denn ich war die letzten Tage einfach zu beschäftigt, kann das alles auch nicht aufschreiben, weil es einfach zu viel ist, aber eine Sache möchte ich zu gerne erzählen.

Die letzten Tage waren voll Trubel.
Am Sonntag war das große Adventskonzert, bei dem meine Chöre eineinhalb Stunden Programm bestritten.
Ich habe eine Mädchenband von neun Mädels, die (so wie Popstars, nur besser! 😀 ) dreistimmig singen und einen großen Chor mit fast 50 Leuten, die zusammen den Abend gestaltet haben. Von einfachen Weihnachtsweisen bis zu wirklich schwerer Literatur (Ave Maria von Bruckner – das ist achtstimmig – und dem Halleluja aus dem Messias von Händel) ging das Programm, ich hatte die Gesamtleitung.

Tage vorher war ich total gestresst und auch etwas nervös, obwohl ich wusste, dass das Programm gut sitzt. Am Tag vorher hat mich mein Mann gut abgelenkt, am Sonntag dann Tom morgens, da war ich schon sehr froh. Mit etwas Herzklopfen war ich dann zur Kirche gefahren, wo das Konzert stattfand, nur um dann zu merken, mit wieviel Motivation die Leute sangen und mit wieviel Herz sie dabei waren. Ich war schon total begeistert, bevor es losging…und dann kamen wirklich eineinhalb wundervolle Stunden. Es klingt immer etwas nach Selbstlob, aber wie sonst soll man sagen, dass etwas einfach genial geklappt hatte, was man lange geplant, vorbereitet und einstudiert hat? Es HATTE genial geklappt! Die Leute sprangen am Schluss laut klatschend von ihren Bänken auf, sie beruhigten sich gar nicht mehr…ich habe nicht gezählt, aber es müssen so um die vier Minuten durchgehender Applaus gewesen sein, da in der Zeit alle Blumen verteilt wurden und so weiter…es war gigantisch. Mein Blumenstrauß ist herrlich…er steht unten im Wohnzimmer und sieht einfach nur toll aus.

Das war ein Geschenk, das das Herz wärmt. Nicht der Strauß, nein, diese liebevolle Hingabe meiner Leute für die Sache. In diese strahlenden Gesichter zu sehen und die Aufmerksamkeit und den unbedingten Willen zu erblicken, diese Sache „wuppen“ zu wollen…einfach genial.

Das zweite Geschenk, das das Herz wärmte, kam am Mittwoch von meinem Kinderchor, bzw der Elternvertretung.

Ich bekomme jedes Jahr eigentlich was Tolles…meist etwas, das man hinhängen kann oder mal eine total tolle Schale…sie treffen eigentlich immer meinen Geschmack. Aber dieses Jahr haute es mich schier aus den Latschen! Ich hatte die letzten beiden Proben ausfallen lassen, weil ich so im Stress war, dass ich alles absagte, was nicht wirklich wichtig war. Und da die Kinder keinen Auftritt mehr dieses Jahr haben, hatte ich mich entschlossen, bis zur letzten Probe im Jahr zu pausieren. Die Kinder hatten einen Info-Zettel bekommen, auf dem notiert war, dass die letzte Probe stattfand. Und ALLE waren gekommen! Sie ließen mich wirklich nicht im Stich. Wir sangen Weihnachtslieder, ich überraschte die Kinder mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk…und dann kam eine der Mütter herein, die quasi als Elternbeirat des Kinderchores fungierte. In der Hand hatte sie einen Bilderrahmen. Ich war schon SEHR gespannt…

Als ich den Rahmen umdrehte, strahlte mir ein Ölbild entgegen…viele Linien, mit Strasssteinen verziert, in der Mitte groß der Name des Chores und eine große 2008….die Linien entpuppten sich als Fingerstriche, die alle mit einem Fingerabdruck unten endeten…jedes Kind hatte eine Linie gemalt und verziert…das Bild sieht SO toll aus!!! Und es ist so ein persönliches Geschenk, dass mir echt die Tränen kamen. Sie hatten sich richtig Mühe gemacht. Die Kinder strahlten, weil ich strahlte und eine sagte dann: du, auf der Rückseite ist noch was! Und ich fand eine Karte mit einem Gutschein über knapp 100 Euro für meinen Lieblingsfotohändler in MAINZ! Da ist also eine Mutter extra nach Mainz gefahren! (ist eine gute halbe Stunde von uns weg)…ich war hin und weg…

Das sind so Sachen, die mich strahlen lassen, die mir die Sonne ins Herz setzen.
Den hohen Geldbetrag hätte es gar nicht gebraucht, die herzlichen Worte, die die Beirätin für meine Arbeit fand, dieses total persönliche Geschenk und dann noch die Gedanken, was ich wohl am tollsten fände und damit der Gutschein für meinen Fotohändler…das war einfach unglaublich!

Mit Hirn und Herz geschenkt…das sind Dinge, die mir das Herz wärmen. Immer wieder.

In dem Sinne wünsche ich euch eine wunderschöne besinnliche Rest-Adventszeit, ich denke, ihr hört noch vor Weihnachten nochmal von mir. 😉

Werbeanzeigen

Permalink 1 Kommentar